Fern von Aleppo: Wie ich als Syrer in Deutschland lebe

Fern von Aleppo: Wie ich als Syrer in Deutschland lebe

Lesung & Diskussion mit Faisal Hamdo

2014 vom Euphrat an die Elbe geflohen, schildert der Autor, wie er seine neue Heimat erlebt: Ihn fasziniert die deutsche Sprache, das innige Verhältnis der Deutschen zu ihren Haustieren, der Schnee im Harz, der Humor Loriots und die Schärfe des politischen Kabaretts.

Was er für Gebetsteppiche hält, nennen die Leute hier Yogamatten. Unverständlich bleiben ihm der Alkoholkonsum, die mediale Präsenz von Sexualität und der Umgang mit alten Menschen in dem Altersheim, in dem er arbeitet. In einer deutschen Großstadt prallen verschiedenste Lebenswelten aufeinander, was er genießt. Heimweh bleibt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit HISPI - Das Lernhaus und der Evangelischen Stadtakademie

Datum:
Freitag, 17. Januar 2020 von 15:00 bis 17:00

Veranstaltungsort:
HISPI - Das Lernhaus, Graf-Adolf-Str. 22, 40212 Düsseldorf

Der Eintritt ist kostenlos.
Anmeldungen unter: info@lobby-demokratie.de

Foto: © Claudia Höhne