Dokumentation der „Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus“

82 Seiten stark ist die Dokumentation der „Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus“ zu den vielen Veranstaltungen, die im Frühjahr 2019 im ganzen Land, auf der ganzen Welt, stattfanden. Bundesweit wurden über 1.850 Aktionen der verschiedensten Institutionen und Organisationen dokumentiert, in über 1.700 Freitagsgebeten zahlreicher Moscheen wurde die Überwindung von Rassismus thematisiert. Über 200.000 Teilnehmende sprechen für sich, so vielfältig in jeder Hinsicht waren die UN-Wochen noch nie... und die große Beteiligung lässt hoffen, dass die Bewegungen gegen Rassismus immer stärker werden.

Auch die Lobby für Demokratie hat sich im vergangenen April, nur wenige Wochen nach der Eintragung ins Vereinsregister und Anerkennung der Gemeinnützigkeit, sehr kurzfristig mit drei Veranstaltungen beteiligt. Vom 16. - 29. März 2020 finden die nächsten „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt; dann ist es 25 Jahre her, dass die Veranstaltungsreihe in Deutschland begann. Wir von der Lobby werden uns gut auf diese zwei Wochen vorbereiten und sind bereits nächste Woche zur ersten Planungstagung auf Einladung der IWgR in Mainz mit an Bord. „Die Überwindung von Rassismus gehört zu den größten Herausforderungen im 21. Jahrhundert.“ sagt Jürgen Micksch, Vorstand der Stiftung gegen Rassismus. Lasst uns gemeinsam für Frieden, Freiheit, Respekt, Vielfalt und Demokratie einstehen!